Rehatraining und Bewegungstherapie

 

Die häufigste Ursache körperlicher Probleme von Sport- wie Freizeitperden liegt in der Muskulatur. Als Folge von Krankheit oder Verletzung können durch Schonhaltung oder Fehlbelastung myofasziale Verspannungen oder muskuläre Dysbalancen entstehen, die es zunächst zu lösen gilt, um anschließend die richtige Muskulatur optimal und sinnvoll aufbauen zu können. Besonders bewährt hat sich dabei eine auf das Pferd abgestimmte Reha- bzw. Bewegungstherapie, die als Bindeglied zwischen sportlichem Training und therapeutischer Behandlung steht - idealerweise auch in enger Abstimmung mit Ihrem behandelnden Tierarzt, Osteopathen oder Therapeuten.

 

Als zertifizierte Pferde-Physiotherapeutin und Trainerin unterstütze ich Sie dabei gerne bei der Erstellung und Umsetzung eines individuellen Trainingsplans, der kontinuierlich durch physiotherapeutische Maßnahmen ergänzt wird und je nach Entwicklung des Rekonvaleszenten jederzeit angepasst werden kann. Rekonvaleszenz-Pferde behandle ich im Rehatraining grundsätzlich nur nach Freigabe durch den betreuenden Tierarzt oder Therapeuten. 

 

Meine Zielsetzung ist es, dem Pferd den Weg zu einem physiologisch gesunden Bewegungsablauf zu weisen, was zur Gesunderhaltung, Regeneration und Steigerung der körperlichen Fitness und des Wohlbefindens des Pferdes führt, u. A.:

 

- Mobilität verbessern und Bewegungsradius von Gliedmaßen vergrößern oder wiederherstellen

- Gelenke schützen durch optimal arbeitende Muskeln u. Sehnen

- Schmerzen verringern u. die Folgen von Fehlbelastung oder verschleißbedingten Einschränkungen positiv beeinflussen.

 

 

Als Fitnesstrainer C-Lizenz, Ernährungsberater C-Lizenz sowie Mentaltrainer (jeweils staatlich geprüft und zugelassen) unterstütze ich Euch dabei gerne auch bei der Erreichung Eurer eigenen Ziele im Hinblick auf den Reitsport; oder stelle auch gerne Kontakte aus meinem Netzwerk zu spezialisierten Therapeuten oder Trainern her. Wenn es in der Reiter-Pferde-Kombination irgendwo "hakt", muss die Ursache nicht zwangsläufig immer nur beim Pferd liegen - und Blockaden können durchaus auch im Kopf ihren Ursprung haben, und müssen nicht immer körperlicher Ursache sein.